0928400527 oder 0928400314 – Umprogrammierung nötig?

Da sehr viel Verwirrung um den Bosch Heißfilmluftmassenmesser 0 928 400 527 (0928400468) bzw. 0 928 400 314 zu herrschen scheint, möchte ich das Ganze genauer erklären.

Bei so gut wie allen BMW Dieselmotoren (um genauer zu sein, bei dem E46 320d, 330d, E39 520d, 525d, 530d und dem E38 730d) wurde im November 2000, bzw. August 2001 das Luftmassenmessermodell von dem 0928400314 zu dem 0928400468 gewechselt. D.h. nur Fahrzeuge die nach diesem Datum gebaut wurden haben den neuen 0928400468 verbaut, alle Fahrzeuge die davor gebaut wurden haben den alten 0928400314.

Das engere Schutzgitter, welches den empfindlichen Heißfilmsensor besser vor Schmutz schützen soll.

Das engere Schutzgitter des 0928400468, welches den empfindlichen Heißfilmsensor besser vor Schmutz schützen soll.

Weshalb der Luftmassenmesser gewechselt wurde? Der alte 0928400314 hatte viele Probleme, vorallem da das Schutzgitter den empfindlichen Heißfilmsensor nicht ausreichend schützte. Deshalb wurde ein zusätzliches Gitter hinzugefügt (s. Bild). Außerdem wurden die Kennlinie optimiert.

Nach der Umstellung von dem 0 928 400 314 zu dem 0928400468, hatte Bosch die Produktion des 0928 400 314 eingestellt, denn die “Fehlkonstruktion” sollte natürlich nicht mehr verbaut werden. Fortan konnte man den 0928400314 daher auch nicht mehr als Ersatzteil kaufen, man war und ist gezwungen den verbesserten 0928400468 (0 928 400 468) zu nutzen, der in der Handelsausführung, also wenn man ihn als Ersatzteil kauft, die Nummer 0928400527 (0 928 400 527) hat.

Entgegen unser früheren Behauptung und der Bosch-Empfehlung, dass der neue LMM umprogrammiert werden muss, hat die Erfahrung gezeigt, dass das Motorsteuergerät auch ohne Umprogrammierung den neuen LMM 0928400527 erkennt. Üblicherweise “erkennt” das Steuergerät nach spätestens 50 bis 100 km den neuen LMM:

0928400527 von Bosch

Der neue HFM 0928400527 von Bosch

Hier die genaue Liste bei welchen Diesel BMWs der Luftmassenmesser gewechselt wurde.

Bei folgenden Fahrzeugen wurde der neue 0928400468 / 0928400527 Luftmassenmesser ab 11/2000 verbaut:

  • E46 320d (auch Touring); Baujahr 04/1998
  • E46 520d (auch Touring); Baujahr 04/1998

Bei folgenden Fahrzeugen wurde der neue 0928400468 / 0928400527 Luftmassenmesser ab 08/2001 verbaut:

  • E46 318d (auch Touring)
  • E46 330d (auch Touring); Baujahr 10/1999
  • E46 330xd (auch Touring); Baujahr 07/2000
  • E39 525d (auch Touring); Baujahr 04/2000
  • E39 530d (auch Touring); Baujahr 08/1998
  • E38 730d; Baujahr 08/1998

Edit: Einige Besucher berichten, dass Ihre BMWs den 314er installiert haben, obwohl sie lt. Liste den neuen 527er haben sollen. Diese Liste ist so an alle BMW-Werkstätten weitergegeben worden, trotzdem besteht die Vermutung, dass es bei einigen Fahrzeugen Facelift-abhängig ist.
Am Besten ist es daher immer nochmals nachzuschauen was original verbaut ist.

Die Originalnummern sind 13622247074, 13627787076, 13712247002 bzw. 13 62 22 47 074, 13 62 77 87 076, 13 71 22 47 002

Update am 5.11.08: Bei den entsprechenden Dieselmotoren mit Euro 4 (D4) passt der 0928400527 NICHT, sondern der 0928400529 (Originalnummer: 13627788744). Dieser hat im Gegensatz zum 0928400527 nur 4 Pins.

Ähnliche Beiträge:

17 Antworten zu “0928400527 oder 0928400314 – Umprogrammierung nötig?”

Einen Kommentar schreiben
    Luftmassenmesser-Blog – News über Luftmassenmesser und andere KFZ-Teile » Neuer Luftmassenmesser für BMW Diesel – 0 928 400 529 (0928400529) schrieb:

    […] Juli hatte ich ja bereits sehr ausführlich über die Luftmassenmesser (der 0928400314 und 0928400527) für ältere BMW Diesel und die Problematik der Ump…. Der Bosch LMM 0928400527 hat einen Nachfolger, den 0928400529. Dieser Bosch […]

    peanut schrieb:

    Moin moin.

    Für mich stellt sich nun die Frage wie ich den neuen LMM in meinen 320d e46 (06/2000) einbauen soll?

    Der neue LMM ist ja oval statt rund wie bisher?!?!?
    Kann zwar den Sensor selbst tauschen aber dann ist ja der Effekt des neuen Gitters weg!?!?!

    MfG Peanut

    Leon schrieb:

    Schönen guten Tag!
    Ich verstehe leider nicht ganz die Frage.
    Der Stecker und das Gehäuse ist ja gleich geblieben.
    Das Gehäuse war auch vorher oval, ist ganz gut auf der Produktseite für den 0928400314 zu sehen: http://www.maf-shop.com/product_info.php/info/p18_Luftmassenmesser-BMW-entspr–0928400314-1362224707.html

    Ich würde stark davon abraten nur den Sensor selbst auszutauschen, da wie erwähnt das alte Gehäuse eine “Fehlkonstruktion” war…

    Muss man den Fehlerspeicher zurücksetzen? | Luftmassenmesser-Blog schrieb:

    […] werden. Dies kann nur von einer BMW Werkstatt ausgeführt werden. Mehr Infos gibt es hier: 0928400527 oder 0928400314 – Umprogrammierung nötig? Bei folgenden Portalen […]

    Hape schrieb:

    Hallo Leon,

    zunächst besten Dank für die lange gesuchten Detailinfos – die üblichen Forenbeiträge sind ja m. E. meist unseriös und spekulativ.
    Mir fehlt allerdings noch ein Hinweis auf die Nr., die auf dem LMM selbst steht. Bei meinem 320d touring, Bj. 07/2001, steht auf dem Bosch-Sensor die Nr. F00C 2G2 029, 183 29 3C, PBT-GF30. Entspricht diese denn nun dem 314er oder dem 468er? Ich frage deshalb, weil ich den 09er Pierburg als Ersatz bekommen habe, der angeblich baugleich mit dem 314er sein soll. Hiermit ergibt sich aber eine deutliche Schwäche bei ca. 2.200upm. Deshalb wird es wohl so sein, dass bei mir der 468er verbaut war (passt ja auch vom Bj. her) und der 09er von Pierburg erst dem Steuergerät bekannt gemacht werden müsste. Was ist Ihre Meinung?

    Leon schrieb:

    Hallo Hape,
    eine interessante Frage.
    Bosch gibt die Nummern, welche auf dem eigentlich Sensor stehen (fangen mit F00 an) nicht an, da lt. Bosch aus Kalibrierungsgründen der Sensor nur komplett mit dem Luftmassenmessergehäuse verbauten werden darf und die Nummern daher quasi als irrelevant gelten.

    Welche Nummer steht denn auf dem derzeitig verbauten Luftmassenmessergehäuse?
    Laut Liste sollte Ihr Fahrzeug definitv schon den neuen 468er haben.

    Kleine Werbung am Rande 😉
    Wir bieten den 468er von Bosch bereits für 189,90€ inkl. MwSt an. Mehr Infos gibts hier: http://www.maf-shop.com/product_info.php/info/p19
    Der würde dann 100%ig funktionieren.

    Hape schrieb:

    Hallo Leon,

    auf dem Gehäuse steht die 314er Nr.. Obwohl der Wagen lt. Brief am 27.06.01 vom Band lief – der Bord-Computer sagt, dass das Bj. __2501 ist (bedeutet wohl 25.KW 2001??).
    Demnach wurden wohl auch noch nach 11/2000 die 314er verbaut – sehr ärgerlich. Somit müsste ein 468er bei BMW initialisiert werden.
    Vielleicht haben die Forumsbeiträge ja recht, die auf nach bzw. vor facelift verweisen. Das facelift war wohl ab 09/2001?

    Leon schrieb:

    Hallo nochmal,

    sehr mysteriös.
    Die Daten der Baujahre stammen von der offiziellen Bosch Mitteilung an alle Vertragswerkstätten.

    Mit dem Facelift hat es wohl weniger etwas zu tun, da ja auch beim 7er und 5er BMW der LMM gewechselt wurde, obwohl es zu dem Zeitpunkt kein Facelift gab.

    Philipp schrieb:

    Hallo zusammen,

    erstmal vielen Dank für die Beschreibung der Problematik.

    Auch ich bin im Bestitz einen E46 320d Bj. 06/2001. Entgegen der oben abgebenen Beschreibung habe auch ich – wie Hape – den 314er verbaut 🙁
    Ich kann mir allerdings auch nicht vorstellen, das BMW nur sporadisch die alten LMM eingesetzt hat, dodaß ich auch davon ausgehe, das der Neue mit dem Facelift kam.

    Also neuen kaufen und programmieren lassen.

    Grüße
    Philipp

    admin schrieb:

    Hallo Philipp,

    vielen Dank für deinen Beitrag.
    Wirklich sehr merkwürdig. Ich habe der Liste jetzt noch den entsprechenden Hinweis hinzugefügt.

    Viele Grüße,
    Leon

    Philipp schrieb:

    Hallo Leon,

    heute habe ich über das Kombiinstrument das tatsächliche Herstellungsdatum ausgelesen und habe festgestellt, dass das Fahrzeug in der 51.Kw 2000 hergestellt wurde.
    Erstzulassung war allerdings Ende Juni 2001.
    Demzufolge kann es mit Euren Angaben schon stimmen.

    Eine Anleitung, wie man das genaue Produktionsdatum ermittelt findet man unter folgendem Link

    http://www.auto-treff.com/bmw/vb/showthread.php?s=&threadid=37399

    Grüße
    Philipp

    Hape schrieb:

    Ich hatte den Pierburg nicht initialisieren lassen, da ich mit Leistung und Verbrauch zufrieden war. Das war allerdings bei 12°-20°C. Nun musste ich feststellen, dass die Leistung im kalten Zustand bei 6°C beängstigend schlecht ist.
    Da ich die Lizenz zum Löten habe, tauschte ich den Temperatursensor vom Pierburg gegen den vom alten Bosch-LMM (kleines rosa Bauteil im Glaskörper – NTC bzw. Heißleiter).
    Bei heutigen 8°C bin ich sehr zufrieden. Fühlt sich kraftvoll und harmonisch an – auch keine große Drehmomentschwäche bei ca. 2.200upm.
    Scheinbar dient das Initialisieren auch dem Abgleich mit der tatsächlichen Außentemperatur, da die Bauteiltoleranzen bei 20% und mehr liegen können. Offenbar ist der Einfluss der Lufttemperatur auf die Kraftstoffaufbereitung größer als gedacht.
    Langzeiterfahrungen folgen.

    Philipp schrieb:

    @all

    Wie oben beschrieben habe auch ich ein Fahrzeug, in dem der alte 314-LMM verbaut war.
    Nach erfolgreicher Umprogrammierung und schneller Lieferung des 527ers, musste ich leider feststellen, das dieser in meinem BMW nicht funktioniert. Auch eine freundlicherweise zur Verfügung gestellte Ersatzlieferung schaffte keine Abhilfe.
    Zu guter Letzt hat mir der MAF-Shop nochmal eine Lieferung, allerdings nun mit dem 314er geschickt und der Wagen läuft.

    Leider weiß ich nicht, was schief lief. Ob vielleicht die BMW-Leute den LMM nicht richtig initialisiert haben.
    Als ich in der Werkstatt war wurde es zweimal bei abgestellten Motor gemacht. Ist das richtig so? Vielleicht kann jemand hir Genaues sagen.

    Auf jeden Fall hat der MAF-Shop einen sehr guten Service und stellte viel Geduld mit seinem Kunden unter Beweis.

    Danke!

    Philipp

    mario schrieb:

    Hallo Leute !
    Habe vor paar Tagen einen neuen LMM vom Bosch gekauft und selber eingebaut…
    Aber bin nicht gleich am den tag zu BMW Werkstat gegangen den LMM zum umprpgramieren,weil für ein Termin solte ich 2 Wochen warten-leider fahre ich mein Auto immer noch mit dem neuen nicht umprogrammirten LMM…
    Meine Frage lautet:
    Darf man überhaubt nach Einbau d.LMM ohne umprogramierung paar Wochen so fahren…?
    Danke ! lg

    admin schrieb:

    Die Frage neben der Legalität ist, ob dass Auto überhaupt ohne Umprogrammierung “fahrbar” ist.
    Ohne Umprogrammierung ist der Wagen aus meiner Erfahrung kaum bewegbar.

    Vielleicht muss der Wagen aber auch gar nicht umprogrammiert werden. Könntest du uns die genauen Fahrzeugdaten nennen?

    LMM neu einlesen lassen? : BMW 3er E46 schrieb:

    […] LMM […]

    bob schrieb:

    Muß BMW 318i E46 M43 B19 BJ 98 nach dem einbau den HFM 5 umprogramiert werden?

Hinterlasse eine Antwort